Clevere Rezepte mit Umami

Mariniertes Sommergemüse nach japanischer Art

  • Umami in Washoku
  • Sommer
Fünf marinierte Sommergemüse, wie Aubergine und Kürbis, in Tosazu-Essig aus zwei Essigsorten und Umami-reichem Dashi. Das Gemüse wird schonend frittiert, damit es seine Knusprigkeit und Farbe behält. Ein Gericht, das das Auge anspricht und den Körper schont.

 INHALTSSTOFFE(für 4 Personen)

  • 1 mittelgroße Zwiebel (200 g)
  • 1 mittelgroße Aubergine (70 g)
  • 1/8 Kürbis (150g)
  • 1 Gurke (100g)
  • 4 Shishito-Pfeffer (30g)
  • 300cc Pflanzenöl
  • (Tosazu) 600 ccm Dashi
      200 ml Reisessig
      100cc leichte Sojasauce
      100cc Mirin
      1 EL Zucker
  • 40~50cc Sudachi-Saft
    (für ca. 5 stücke)
  • Eiswürfel

 Rezepte

  • 1. Die Zutaten mit den Tosazu-Zutaten in einer Pfanne erhitzen und abkühlen lassen.
    Kühle sie dann in Eiswasser.
  • 2. Wann 1 abgekühlt ist, fügen Sie Sudachi-Saft hinzu und lassen Sie es in Eiswürfeln weiter abkühlen.
  • 3. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und mundgerechte Gemüsesorten einzeln frittieren.
  • Zeit und Temperatur zum Frittieren
    - Zwiebel 2 Minuten 170℃
    - Aubergine 3 Minuten innen nach oben und 1 Minute rückwärts 170℃
    - Kürbis 5 Minuten 160℃
    (Frittieren, bis der Kürbis gekocht ist, sodass er leicht schief gedreht werden kann)
    - Gurke 2 Minuten 170℃
    - Shishito-Pfeffer 2 Minuten 170℃
  • 4. setzen 3 in 2.
  • 5. Mindestens 1 Stunde marinieren und servieren.
  • PUNKT! Dieses Gericht kann im Voraus zubereitet werden. Bewahren Sie es in einem solchen Fall bitte im Kühlschrank auf.

<Profil>

才木 充 さいき みつる

Mitsuru SAIKI

der Chefkoch von Kyo-ryori Jikishinbo Saiki

Mitsuru SAIKI, der Besitzer und Küchenchef des Jikishinbo Saiki, wurde 1968 in Kyoto geboren. Er schloss sein Studium an der Fakultät für Politikwissenschaft der Fakultät für Rechtswissenschaften der Doshisha-Universität ab. Bevor er in seinem eigenen Restaurant arbeitete, machte er eine Lehre bei Hitoshi MURAKAMI, der den Preis für das beste moderne Handwerk erhielt. Er trat 1999 in die dritte Generation des Eigentümers ein und verlegte das Restaurant nach Shimogawara in der Nähe von Gion in Kyoto. Während er aktiv als Eigentümer und Koch arbeitete, erwarb er 2009 einen Master-Abschluss in Landwirtschaft an der Universität Kyoto. Er verfolgt das Geheimnis der Köstlichkeit, sucht „was Köstlichkeit ist und wie man eine schmackhaftere Küche entwickelt“ und arbeitet jeden Tag sehr hart. Er liefert Informationen vom Standpunkt der wissenschaftlichen Überprüfung von Washoku im KYOTO SNT LAB. (http://snt.kyoto/) (Japanisch)

<Store-Informationen>

京料理直心房さいき

Jikishinbo-Saiki

Jikishinbo Saiki befindet sich im Gion-Viertel, voller Atmosphäre von Kyoto, einer alten und historischen japanischen Stadt. Der Besitzer zog im Oktober 2009 aus dem Norden der Stadt Kyoto. In einer sanften und ruhigen Umgebung können Sie köstliche und frische Gerichte der Saison probieren.
Restaurant-Website (Japanisch)